Heike Düsel Privatpraxis für Physiotherapie
Heike Düsel Privatpraxis für Physiotherapie

Wärme- und Kältetherapie

Wärme- oder Kälteanwendung sind etablierte Verfahren, die stets mit anderen physiotherapeutischen Methoden kombiniert werden. 

Wärme fördert die Durchblutung und führt zur Muskelentspannung. Damit einher kommt es zu einer Schmerzreduktion. Wärme wird einerseits in allgemeiner Form wie Bädern , Sauna und Dampfbad, andererseits in lokalen physiotherapeutischen Anwendungen  wie "Heißen Rollen", Fangopackungen, Bestrahlungen (z.B. Rotlicht) und lokalen medika- mentösen Anwendungen (z.B. Wärmepflaster) eingesetzt. 

Kälteanwendung führt über eine lokale Reizlinderung und Abschwellung direkt zu einer schnellen Schmerzlinderung (z.B. "Eisspray" beim Sport). Besonders bei chronischen Schmerzen gelingt es erst durch Anwendung von Eis die Schmerzschwelle so weit abzusenken, dass eine physiotherapeutische Behandlung möglich wird. Bewährt haben sich die direkte Anwendung von Eis oder gekühlten Gelkissen. Zur Vermeidung von Erfrierungen achten Sie bei Selbstanwendung  auf zu intensiven Kältekontakt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Privatpraxis Physiotherapie